Tänzerische Früherziehung

Kinder ab 4 Jahre

Zunächst ist die tänzerische Früherziehung eine bedeutende Basis für die weitere Tanzausbildung.

Märchen und Geschichten aus der kindlichen Erlebniswelt bilden den Übungsrahmen und geben einen kindgerechten Einstieg in den Unterricht. Freie Improvisationen ermöglichen es den Kindern, den eigenen Körper als Ausdrucksmittel zu entdecken und animieren die kindliche Phantasie. – Zwei wichtige Qualitäten in einer zunehmend technisierten Welt.

Gruppenbezogene Übungen und Spiele stärken das Vertrauen der Kinder – sowohl zu sich, als auch untereinander. Das spielerische Erlernen gruppendynamischer Prozesse sehen wir als wertvolle Erfahrung an; ein Beitrag zum sozialen Lernen – auch außerhalb des Ballettsaals.